Was hilft bei Schuppenflechte?

Hallo! Bei einer Freundin von mir hat sich leider eine Psoriasis entwickelt. Es war früher nicht so schlimm, aber in den letzten Monaten, geht es ihr leider nicht so gut. Sie hat schon einen Hautarzt, der auch die Cremes usw. verschreibt, aber die helfen leider nicht viel, wenn wir z.B. zusammen ins Fitnesstudio gehen oder wenn wir einfach joggen wollen. Wegen der Reibung von der Kleidung an die schon entzündeten Stellen, kann sie sich nicht frei bewegen, wir müssen immer große Pausen machen und meistens geht es auch nicht weg, wir müssen dann einfach aufhören...Sie ist ein ziemlich aktiver Mensch und ich wollte mal hier fragen, ob man irgendwelche Tipps für Leute mit Schuppenflechte hätte, die gerne Sport treiben. Danke!


Frage gestellt von AmIs Frage von AmIs     Erstelldatum erstellt  am Sonntag, 31. Januar 2016

Themen zu: Was hilft bei Schuppenflechte?Weitere Themen zu       

4 Antworten zu: Was hilft bei Schuppenflechte?



  • Danke für alle Antworten, werde alles weiterleiten smilie Wie gesagt, die Behandlung muss sie mit dem Arzt absprechen, ich kenne mich da leider nicht so gut aus. PinkesPutzi, kannst du ein bisschen mehr über diese Kleidung erzählen? Wo kann man das kaufen und ist die Kleidung auch für Sport geeignet? LG


    beantwortet von AmIs beantwortet von AmIs
    Erstelldatum erstellt am Samstag, 6. Februar 2016
    kommentiert von PinkesPutzi kommentiert von PinkesPutzi am Mittwoch, 24. Februar 2016
    Ja bitte gerne smilie ja das stimmt, wir können da nur wenige Ratschläge geben, was Behandlungen angeht... das muss alles mit dem Arzt abgeklärt werden, weil es ja auch unterschiedliche Arten von Psoriasis gibt und deswegen auch nicht jede Behandlungsform bei jeder dieser Arten funktionieren kann. Das muss eben alles vom Arzt passend auf den Patienten abgestimmt werden! Also diese Kleidung kriegt man nicht in der Apotheke oder speziellen Geschäften, sondern muss sie online auf der Tepso Homepage bestellen smilie die Kleidung ist besonders gut für den Sport, da ja bei normaler Kleidung die Reibung auf der Haut durch den Schweiß besonders stark ist und deswegen extrem unangenehm sein kann... dadurch, dass aber diese Textilien aus einer ganz speziellen Faser sind (nennt sich PTFE-Faser) wird die Reibung auch beim Sport stark minimiert und die Betroffenen haben keine Probleme smilie soweit ich weiß gibt es davon auch spezielle Bettwäsche... stelle mir das recht angenehm vor, da man sich in der Nacht ja auch sehr viel Bewegt und manche Menschen dabei stark schwitzen... aber am besten ist es, wenn ihr euch mal auf der Seite ein bisschen umschaut! Da wird alles ganz genau erklärt smilie



  • Ich kenne auch jemanden, den es schon vor einigen Jahren (in der Pubertät) besonders erwischt hat :/ Bei ihm wurden auch die verschiedensten Behandlungen ausprobiert, um den Juckreiz und die geröteten Stellen zu lindern... Wie progress456 schon erwähnt hat, gibt es da verschiedene Formen der Schuppenflechte und je nach Art unterscheiden sich auch die empfohlenen Behandlungsformen. In schlimmen Fällen kann es sogar die Organe betreffen :/ bei diesem Bekannten haben neben Medikamenten und Cremes auch Solebäder sehr gut funktioniert.. an besonders schlimmen Tagen trägt er zudem die Tepso Kleidung, damit die Reibung auf der Haut minimiert wird und zusätzlich ist er gerade dabei seine Ernährung umzustellen (damit kann man auch Einiges bewirken) mehr weiß ich jetzt leider auch nicht darüber, aber da kann man auf Wikipedia und Co. Viel zu dem Thema nachlesen smilie


    beantwortet von PinkesPutzi beantwortet von PinkesPutzi
    Erstelldatum erstellt am Mittwoch, 3. Februar 2016



  • Ja, auch für Krätze und Räude bezeichnend, ist ein chronisches
    Hautleiden schlimmster Art - die es betrifft.
    Ein Allround- Mittel gibt es (noch) nichtDiese Psoriasis tritt
    auch in verschiedenen Formen auf, die unterschiedlich auftreten
    und auch unterschiedlich zu behandeln sind.
    Wenn es ein Dermatologe nicht "schafft", wird hier an dieser
    Stelle auch kein "Wunderheiler" zur Verfügung stehen.
    Dazu kommt medizinisch, dass bei jedem Menschen Unterschiede
    bestehen - im Ausmaß, in der Erscheinungsform sowie in der Behandlung!
    Diese Krankheit wird auch im Zusammenhang mit Psoriasis-Arth-
    ritis (PsA) genannt.
    Therapiemäßig wird behandelt mit Sulfasalazin, Immunsuppressiva
    (z. B. Methotrexat, Leflunomid, Ciclosporin).
    Vorsicht ist geboten beim Einsatz von Steroiden ohne beglei-
    tende Immunsuppression: Besserung der Arthritis, aber Gefahr
    einer dramatischen Verschlechterung der Psoriasis selbst
    bei vorsichtiger Dosisreduktion.
    Zum Einsatz kommen auch noch sogenannte Biologicals, Reserve-
    mittel bei Therapieresistenz: TNFalpha-Blocker: Hohe Ansprechraten, hohe Kosten.
    Andere Biologika: Alefacept, Ustekinumab sind therapeutische
    Reserveoptionen für die Schuppenflechte, haben aber bisher
    keine überzeugende Wirkung auf die Arthritis gezeigt.
    Man muß jedoch noch bemerken, dass Betablocker die Psoriasis
    verschlechtern können.


    beantwortet von progress456 beantwortet von progress456Sehr aktives und kompetentes Mitglied bei schlauefragen.de
    Erstelldatum erstellt am Montag, 1. Februar 2016



  • Ja, auch für Krätze und Räude bezeichnend, ist ein chronisches
    Hautleiden schlimmster Art - die es betrifft.
    Ein Allround- Mittel gibt es (noch) nichtDiese Psoriasis tritt
    auch in verschiedenen Formen auf, die unterschiedlich auftreten
    und auch unterschiedlich zu behandeln sind.
    Wenn es ein Dermatologe nicht "schafft", wird hier an dieser
    Stelle auch kein "Wunderheiler" zur Verfügung stehen.
    Dazu kommt medizinisch, dass bei jedem Menschen Unterschiede
    bestehen - im Ausmaß, in der Erscheinungsform sowie in der Behandlung!
    Diese Krankheit wird auch im Zusammenhang mit Psoriasis-Arth-
    ritis (PsA) genannt.
    Therapiemäßig wird behandelt mit Sulfasalazin, Immunsuppressiva
    (z. B. Methotrexat, Leflunomid, Ciclosporin).
    Vorsicht ist geboten beim Einsatz von Steroiden ohne beglei-
    tende Immunsuppression: Besserung der Arthritis, aber Gefahr
    einer dramatischen Verschlechterung der Psoriasis selbst
    bei vorsichtiger Dosisreduktion.
    Zum Einsatz kommen auch noch sogenannte Biologicals, Reserve-
    mittel bei Therapieresistenz: TNFalpha-Blocker: Hohe Ansprechraten, hohe Kosten.
    Andere Biologika: Alefacept, Ustekinumab sind therapeutische
    Reserveoptionen für die Schuppenflechte, haben aber bisher
    keine überzeugende Wirkung auf die Arthritis gezeigt.
    Man muß jedoch noch bemerken, dass Betablocker die Psoriasis
    verschlechtern können.


    beantwortet von progress456 beantwortet von progress456Sehr aktives und kompetentes Mitglied bei schlauefragen.de
    Erstelldatum erstellt am Montag, 1. Februar 2016


Weitere Antwort verfassen